SPD Rodenbach

Nachrichten aus der Fraktion

18.11.2018: Haushalt 2019 und zukünftige Gemeindeentwicklung bei Klausurtagung der SPD-Fraktion im Fokus

Am vergangenen Wochenende trafen sich die Mitglieder der SPD-Fraktion zur jährlichen Klausurtagung in Heimbuchenthal, um über den von Bürgermeister Klaus Schejna vorgelegten Haushaltsplan 2019, sowie über die zukünftige Gemeindeentwicklung zu diskutieren.

Trotz geringere Schlüsselzuweisungen des Landes, die sich aufgrund des guten Abschneidens im vergangenen Haushaltsjahr ergeben hatten, konnte erneut ein ausgeglichener Haushaltsplan für 2019 vorgelegt werden. Dies spricht für die solide Finanzpolitik unserer Gemeinde, zeigt aber auch, dass weiterhin keine großen Sprünge möglich sind, so Fraktionsvorsitzender Norbert Link.

SPD Klausur in Heimbuchenthal
Gruppenbild der SPD Fraktion bei der Klausur von 16.11. bis 18.11.2018 in Heimbuchenthal

Dennoch zeigt der Investitionsplan der Gemeinde, dass Rodenbach keinesfalls still steht, so sind für das kommende Jahr zahlreiche Investitionen in die Infrastruktur geplant. Neben einer neuen Kindertagesstätte, stehen weitere Finanzmittel unter anderem für die Planung und Errichtung der Rodenbacher Bildungs- und Betreuungseinrichtung (kurz Robbe), den Bau eines zentralen Feuerwehrstützpunktes und der damit verbundenen Linksabbiegerspur am Bauhof zur Verfügung.

Neben diesen geplanten Projekten diskutierte man auch über viele weitere Vorschläge, die die Fraktionsmitglieder eingebracht hatten. Hier stand vor allem das geplante Neubaugebiet in der Adolf-Reichwein-Straße im Fokus. Man war sich einig, dass die enge Begleitung des Projektes notwendig ist, um diese letzte große Baufläche der Gemeinde bedarfsgerecht für die Bürgerinnen und Bürger Rodenbachs zu entwickeln.

Ein weiteres Thema mit dem man sich befasste und zu dem man bereits einen Prüfantrag zur Beratung in der Gemeindevertretung eingereicht hatte, war die Schaffung eines Kunstrasenplatzes auf einem der Sportplätze Rodenbachs voranzubringen. „Wir sind uns einig, dass die Errichtung eines Kunstrasenplatzes insbesondere dem Jugendfußball in Rodenbach zu Gute kommen würde. Deshalb möchten wir den beteiligten Vereinen signalisieren, dass wir dieses Projekt unterstützen. Ziel soll es sein, dass sich Gemeindevorstand und die beiden Rodenbacher Fußballvereine zusammensetzen und gemeinsam zu einem Ergebnis über die Errichtung eines Kunstrasenplatzes in Rodenbach kommen.“, so Norbert Link.

Auch zahlreiche weitere Themen und Ideen konnte man umfangreich diskutieren und so zu vielen Lösungsansätzen und Vorschlägen kommen. „Wir freuen uns schon auf das anstehende Jahr 2019 und freuen uns, dass wir mit unseren zahlreichen gesammelten Vorschlägen und Ideen unseren Teil dazu beitragen können, die Gemeinde Rodenbach auch in den kommenden Jahren lebens- und liebenswert für die Bürgerinnen und Bürger zu gestalten“, so Norbert Link zusammenfassend.

© 2006 - 2017 · SPD Ortsverein Rodenbach · E-Mail Senden

Mitglied werden? Am besten direkt online oder per Post/Fax an den Vorstand.